Was tun mit alter, ausrangierter Kleidung? – Upcycling Tipp

Besonders jetzt im Sommer nagt die Hitze an beinahe jedem. Wer genießt es in diesen tage nicht im Garten oder auf dem Balkon in der Hängematte oder auf dem Liegestuhl zu liegen, mit einem kühlen Drink in der Hand, guter Musik im Radio und einer kühlen Sommerbrise auf der Haut.
Warum diesen Luxus nicht auch ihren Stubentigern ermöglichen?
Mit einem alten T-Shirt, Pullover oder Hose ist dies im Handumdrehen gemacht. Gekaufte Babyhängematten kriegt man erst ab 100€ mit einem alten Kleidungsstück und ein paar kleinen Dingen wie Holz, Schnur… die man vielleicht sogar daheim hat kann eine Tier-Hängematte ganz einfach selbst gebaut werden.
Warum also nicht kurz selbst zeit investieren und danach eine individuell gestaltete Hängematt in den Händen halten?
Je nachdem, für wen das gute Stück gedacht ist muss natürlich auf Stoffqualität und Größe geachtet werden.
Für Katzen und kleine Hunde reicht ein altes T-Shirt, Pullover oder eine ausrangierte Hose. Je nach Bedarf nehmt ihr den Stoff einfach doppelt oder schneidet euch die schönen Stellen raus und näht verschiedene Flicken zusammen.
Als Verzierung, Deko oder Spiel Accessoire können noch Schnüre, Fransen, Plüsch … angenäht werden. Hier sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt.
Um die Hängematte aufzuhängen müssen noch Ösen angebracht werden und Haken in der Wand oder an der Decke. Um ein komfortablen Einstieg zu gewährleisten sollte die Hängematte in Bodennähe angebracht werden. Alternativ zu Haken und Ösen können auch Seile an der Hängematte befestigt werden um so den hänge Platz zu variieren.
Um dem ganzen einen persönlichen touch zu verleihen kann noch der Name, kein kleines Krönchen oder ein Foto des Lieblings auf die Hängematte gedruckt werden.
So steht dem Powernapping deines kleinen Stubentigers nichts mehr im Weg.

ausführliche Anleitungen kannst du dir hier, hier und hier anschauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.