T-Shirt Druck auf umweltbewussten Shirts

Mit der Aufnahme der neuen marke „Stanley & Stella“ bieten wir euch die Möglichkeit euern T-Shirt Druck auf ein vollkommen innovatives Textil zu drucken.
Neben Bio Baumwolle verwendet Stanley & Stella auch die neuartige Faser Tencel® in der T-Shirt Produktion.
Um zu erfahren, was es damit auf sich hat einfach weiterlesen=)

Tencel® ist eine Faser aus Zellulose. Die Bäume aus denen die Zellulose gewonnen wird werden auf Farmen angebaut, die sich auf den nachhaltigen Anbau spezialisiert haben.
Nach dem Anbau wird in der Herstellung darauf geachtet, dass mehr als 99 Prozent der verwendeten Lösungsmittel recycelt werden.
Auch der Wasser- und Stromverbrauch wird kontrolliert um ihn so gering wie möglich zu halten. Nicht nur, dass kaum Chemieabfall anfällt auch auf freies Chlor wird verzichtet.
Textilien von Stanley & Stella, die von uns für den T-Shirt Druck verwendet werden besethen zum Teil aus diesen Fasern.

  • Tencel®- Revolutionär
  • Tencel® nimmt überschüssige Feuchtigkeit auf und gibt diese schnellstmöglich wieder an die Umwelt ab.
    Durch die Bestandteile der Fasern an denen winzige Fibrillen (Härchen) sitzen entsteht eine einzigartige Struktur. Die Fibrillen sind regelmäßig angeordnet und sorgen so für die innovative Eigenschaft dieses Stoffes.
    Da die Fibrillen hydrophil (d.h.wasserliebend, was besagt, dass ein Stoff stark mit Wasser wechselwirkt ) sind sorgen sie für einen perfekten Wärme- und Feuchtigkeitsaustausch.

  • Warum Tencel® statt Baumwolle?
  • Ein wesentlicher Faktor spielt hier wahrscheinlich die Umweltfreundlichkeit. Die Herstellung von konventioneller Baumwolle ist sehr umweltbelastend und oft auch nicht ethisch vertretbar. Tencel® bietet hier eine zudem noch funktionalere Alternative.
    Durch den Anbau der Tencel® Bäume (Vorwiegend Buchen oder Eukalypthus)auf zertifizierten Farmen wird die landwirtschaftlich genutzte Fläche im Vergleich zum Baumwollanbau effizienter genutzt und liefert einen höheren Hektarertrag.

    Auch das Endprodukt ist nicht zu verachten.
    TENCEL®-Jeans, die heute schon aus einem Anteil von 25% aus Tencel bestehen, ermöglichen eine Verbesserung der typischen Waschprozesse, welche zu einer Verringerung des Wasserverbrauchs um 45 % und zu einer 35 % geringerer Chemikalienbelastung führt.

  • Wer steckt hinter Tencel®?
  • Die Lenzing AG mit dem Hauptaktionär B&C und Sitz in Österreich setzt seit knapp 70 Jahren die qualitäts Standarts in Sachen Cellulosefaserherstellung.

    Seit 2009 stärkt Lenzing zunehmend seine Position am asiatischen und indonesischen Fasermarkt und besitzt große Anteile an der Holdinggesellschaft Pura Golden Lion und deren Tochterunternehmen PT. South Pacific Viscose sowie am tschechischen Zellstoffhersteller Biocel Paskov A.S

    Lenzing ist eine der führenden Cellulosefaser Hersteller und produziert neben Tencel® auch Fasern, die vor Feuer, Strahlungshitze, Elektrische Störlichtbögen, Flüssigen Metalle sowie vor Brennbaren Flüssigkeiten schützen und andere innovative Cellulosefasern

    Nicht nur der Anbau sondern auch die Herstellung wird auf Öko getrimmt. In den produktions Prozessen wird besonderer Wert darauf gelegt den Wasser- und Energieverbrauch und den Einsatz von Chemikalien zu minimieren. Anfallende produkte in der Herstellung werden weiter verkauft oder wiederverwertet. So z.B. die abfallende Xylose, die als Süßstoff in der Lebensmittelindustrie verwendet wird. Wetere Informationen zu Lenzing und derne Produkte findest du auf deren Homepage.

    Keine Preisänderungen bis Februar 2012 bei Ronny Textildruck

    Alle die im neuen Jahr den T-Shirt druck ausprobieren wollen, kann Ronny Textilservice beruhigen: „Trotz der Branchenüblichen Preiserhöhungen zum Jahreswechsel können unsere Kunden garantiert noch bis zum Februar 2012 zu den preislichen Konditionen des Jahres 2011 bei uns im Ladengeschäft und Online T-Shirts, Textilien und andere Bekleidung kaufen und bedrucken lassen“, so Ronald Stark der Geschäftsführer.

    Baumwolle ist mit einem Anteil von über 50 % der bedeutendste Textilrohstoff der Welt und leitet sich ab von den Büscheln langer Fasern in den Früchten des Strauches. Seit 5000 Jahren ist Baumwolle nun als Rohstoff bekannt und in der Mitte des 14. Jahrhunderts zum ersten Mal von Fugger in Augsburg verarbeitet. Mit der Industrialisierung im 19. Jahrhundert wurden Voraussetzungen für eine schnelle Verarbeitung geschaffen

    Je dünner, länger und fester die Fasern sind, desto höher ist ihre Qualität. Aus den Fasern wird Garn gesponnen der entweder zu 100% aus Baumwolle bestehen kann oder aus einem Gemisch mit z.B. Leinen oder Viskose. China, USA, Indien und Pakistan sind Weltweit die führenden Baumwollproduzenten. Das Überangebot an Baumwolle sorgte jedoch dafür, dass die Preise von 100 Cent (1995) auf 30 Cent (2001) gefallen sind, so tief war der Preis zuletzt bei der Weltwirtschaftskriese.

    Baumwolle ist bis heute Faser Nummer eins. Schon im Jahr 2011 beeinflusste die Berg- und Talfahrt der Baumwollpreise die Endverbraucher. Im März/April erreichte der Preis seinen Höhepunkt mit bis zu 2,10 Dollar gegen Ende des Jahres sank der Preis stark ab bis zu 50 Cent und hat sich nun bei knapp 90 Cent eingependelt. Bisher wurden keine Preiserhöhungen der Großhändler an die Endkunden weitergegeben.

    T-Shirt Druck Preise bleiben stabil